Rückweiler

Natürlich!

Sankt Martin 20 5Sankt Martin 20 6

Sankt Martin 20 7Sankt Martin 20 8

Für viel Freude bei Klein und Groß sorgte kürzlich die Sankt-Martins-Aktion unseres Dorfgemeinderates (wir berichteten). An Haustüren und Fenstern wurde dabei überall im Dorf hübsche Laternen zur Schau gestellt. Ein paar schöne Impressionen hat uns nachträglich Julia Lambert zur Verfügung gestellt. Wir sagen vielen Dank!

Sankt Martin 20 1 Sankt Martin 20 2

Coronabedingt musste der Martinsumzug in diesem Jahr leider ausfallen. Der Rückweilerer Gemeinderat entschloss sich, Kindern und Senioren trotzdem eine kleine Freude zu bereiten. Vorschriftsmäßig, mit Abstand und Mund-Nasen-Schutz, zogen Ortsbürgermeister Lutz Altekrüger und die Ratsmitglieder Dieter Keller, Manuel Lambert, Tobias Schäfer und Marco Gutendorf durch die Straßen und verteilten an den Haustüren Zuckerbretzeln. Begleitet wurden sie von Martinsreiterin Stephanie Schweig, die mit rotem Umhang und Ross unterwegs war. Thorsten Schneider beteiligte sich an der Organisation.  Einige schöne Aufnahmen hat der Bürgermeister uns zur Verfügung gestellt. Danke für euren tollen Einsatz! Immerhin war die Truppe bei Wind und Wetter mehrere Stunden unterwegs und händigte kostenlos 145 Bretzeln aus.

Sankt Martin 20 3

Helena Becker, liebevoll Leni genannt, feierte am 7. November ihren 90. Geburtstag, zu dem ihr der Ortsbürgermeister herzlichst gratulierte. Diese Geburtstagsfeier hatte sie sich wirklich anders vorgestellt, denn um 90 Jahre alt zu werden, da macht ein Mensch schon einiges mit in seinem Leben. Corona und die Auswirkungen waren auch für Leni neu. Normalerweise wird der Geburtstag von Oma Leni immer richtig groß mit der ganzen Familie gefeiert. Ihre Familie ist ihr sehr wichtig. Stolz berichtet sie von ihren 6 Enkeln und 4 Urenkeln und deren Familien, die eigentlich alle zur Feier erscheinen sollten. Doch dieses Mal war alles anders.1e71f054 610b 45e0 a4a5 2e553842186e 

Geboren wurde Leni, die Tochter von Helena und Johann Jacob Becker in Rückweiler. Sie ist hier aufgewachsen und lebt hier. Ihr Vater, der unter anderem Küster, Bürgermeister und Chorleiter in Rückweiler war, hat ihr wohl auch die Leidenschaft zur Musik vererbt.

Helena heiratete Otto Becker und gründete eine Familie. Die Töchter Barbara und Gerlinde wurden geboren. Im Jahr 1968 eröffnete sie mit ihrem Mann das Gasthaus Becker in Rückweiler. Nach fast 20 Jahren übernahm Tochter Barbara das Gasthaus.  

Oma Leni lehnte sich aber nicht zurück. Sie blieb bis ins hohe Alter weiterhin aktiv. So engagierte sie sich etwa beim Malteserhilfsdienst, war im Vorstand des Natur- und Vogelschutzvereines tätig, sang bis ins Alter von 86 Jahren noch im Kirchenchor und wirkte auch vergangenes Jahr mit 89 Jahren im Programm der Seniorengruppe mit. Das Singen und Flötespielen gehören zu ihren Leidenschaften. 

Wir wünschen ihr viel Gesundheit und ein langes unbeschwertes Leben im Kreis der Familie. Das nächste Jubiläum wird dann wieder groß gefeiert.

            

Im vergangenen Sommer haben sich Gerlinde und Hermann Werle bereit erklärt, die in der Rückweiler Flur aufgestellten Ruhebänke neu anzustreichen. Auf der Gemarkung, am Ortsrand und im Ort sind 22 Sitzbänke an den Rad-, Wander- und Waldwegen, an exponierten Plätzen mit einmaligem Blick über die Heide und im Ort aufgestellt. Die Gemeinde hatte Geld investiert, um diese Ruheplätze auszubauen, zu erneuern und zu reparieren.

b2923820 fb48 4d73 8465 39680ffcd33c

Für das ehrenamtliche Engagement und die vielen Arbeitsstunden, die Gerlinde und Hermann Werle für das Gemeinwohl unserer Mitbürgerinnen und Bürger und unserer Gäste eingesetzt haben, bedankte sich Ortsbürgermeister Lutz Altekrüger im Namen der Dorfgemeinschaft.

Mitgestalten wird auch in den nächsten Jahren weiter an Bedeutung gewinnen. In unserer Dorfgemeinschaft hat der unentgeltliche Einsatz für das Miteinander Tradition. Wir können sehr stolz auf das sein, was in unserem Dorf in verschiedenen Do-It-Yourself-Initiativen und Projekten geschaffen wurde.

Alle Einwohnerinnen und Einwohner können sich beteiligen und ihre Fähigkeiten einbringen. Bedarf am ehrenamtlichen Helfen gibt es genügend.

Dorferneuerung Ankündigung November 20 1

Trotz der Corona-Krise soll noch in diesem Jahr in Rückweiler der Startschuss für die Dorferneuerung fallen. Das kündigte der Gemeinderat kürzlich bei einer Sitzung an. Der Ort wurde im April vom Land als Schwerpunktgemeinde anerkannt – ein Status, der umfangreiche Fördermittel für öffentliche und private Projekte in Aussicht stellt. Da ein baldiges Abflauen der Pandemie derzeit nicht in Sicht ist, kündigte die Kommune an, bei der Dorferneuerung neue Wege gehen zu wollen. Per Brief und Internet soll die Einwohnerschaft in das Projekt einbezogen werden. Auf "Weiterlesen" erfahren Sie mehr.

Weiterlesen ...

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ab dem 02. November ist die 12. Corona Bekämpfungsverordnung in Kraft.

Unter diesem Link erfahren Sie alle wesentlichen Änderungen!

Was gilt ab dem 02. November 2020?

Hier klicken , um zu erfahren, Was erlaubt, geschlossen und untersagt ist.

Was ist erlaubt-Was nicht?

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Coronakrise wirken sich auch auf die Gestaltung unseres Dorfgemeinschaftslebens aus.

Wie im Sommer dieses Jahres werden wir auch jetzt auf die traditionellen Veranstaltungen verzichten müssen. Der Sankt Martinsumzug, die Eröffnung der 5. Jahreszeit, der gemeinsame Seniorennachmittag, die Gedenkstunde zum Volkstrauertag und unser gemeinsames Aufstellen des Christbaumes in der Dorfmitte, werden dieses Jahr nicht oder in einer anderen Form stattfinden.Sankt Martin Ankündigung Symbolbild 15

Die Mitglieder des Gemeinderates beabsichtigen, am 11.11. in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr die Brezel in der Tradition des Sankt Martin-Umzuges, an die Haushalte mit Kindern und Senioren zu verteilen. Es wäre doch schön, wenn in dieser Zeit eure Haustüren oder Fenster mit Laternen beleuchtet sind.

Der gemeinsame Seniorennachmittag wird verschoben.

Die offizielle Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag entfällt. Die Ortsbürgermeister der Heidedörfer legen in aller Stille einen Kranz am Ehrenmal nieder.

Das öffentliche und gemeinsame Aufstellen des Christbaumes an der Bushaltestelle am 1. Advent fällt aus. Ein geschmückter Christbaum wird dennoch den Platz in der Dorfmitte erleuchten.

Um die Pandemie in den Griff zu bekommen, müssen wir alle unseren Beitrag leisten. Wir bitten euch um Verständnis und wünschen euch Gesundheit.

Euer Ortsbürgermeister

Kalender

November 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6