Rückweiler

Natürlich!

Pfarreiengemeinschaft Engagement Fest 19

Mit einem Engagement-Fest in Rückweiler wurde kürzlich der Einsatz zahlreicher ehrenamtlicher Kirchenhelfer in der Pfarreiengemeinschaft Nahe/Heide/Westrich gewürdigt. Organisiert wurde die Veranstaltung von den Gemeindereferentinnen Anne Kiefer und Agnes Kutscher, die in der Herz-Jesu Kirche auch auf die Trierer Bistumssynode zu sprechen kamen. Der NZ-Bericht zur Veranstaltung öffnet sich mit einem Klick auf "Weiterlese".

Pfarreiengemeinschaft Nahe-Heide-Westrich. Katecheten, Küster, Kommunionhelfer, Lektoren, Messdiener, Musiker und mancherorts sogar Feuerwehrleute: Zahlreiche ehrenamtliche und auch einige nebenberufliche Helfer opfern in der katholischen Pfarreiengemeinschaft Nahe/Heide/Westrich regelmäßig ihre Freizeit, um sich für ihren Glauben zu engagieren. Als Dankeschön für ihren Einsatz fand kürzlich in der Herz-Jesu Kirche in Rückweiler eine Andacht mit anschließender Feierstunde im Jugendheim statt. Knapp 150 Katholiken aus der Pfarreiengemeinschaft Nahe/Heide/Westrich nahmen an der Veranstaltung teil.

„Die Idee dafür kam in den Pfarrgemeinderäten auf“, erläutert Gemeindereferentin Anne Kiefer, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Anges Kutscher das Treffen organisiert hat.  „Ohne den Einsatz der ehrenamtlichen und nebenberuflichen Helfer käme das Pfarrleben zum Erliegen. Sie tragen dazu bei, der Kirche ein Gesicht zu geben“, sagte Kiefer. In einer kurzen Dialogpredigt kamen die Gemeindereferentinnen auch auf die umstrittene Trierer Bistumsreform und die Zukunft der Pfarreiengemeinschaft Nahe/Heide/Westrich zu sprechen, die ab Januar kommenden Jahres der großräumigen „Zukunftspfarrei Idar-Oberstein“ angehören soll. „Idar Oberstein ist dabei nicht als Zentralort zu denken, an dem sich künftig alles abspielt. Ganz im Gegenteil: Das kirchliche Leben an vielen Orten soll im Zuge der Reform gestärkt werden. Dazu braucht es jedoch Menschen, die sich wie hier in der Pfarreiengemeinschaft einbringen, um Glauben zu gestalten. Das bietet die Chance, neue Wege zu gehen und alte Strukturen aufzubrechen. Durch die Taufe sind alle Christen dazu beauftragt, ihren Glauben zeitkritisch, fürsorglich und verantwortungsvoll zu leben“, appellierten Kiefer und Kutscher.

Mitgestaltet wurde die Andacht von Karin Ostertag und Katja Whitson als Lektorinnen. Im Anschluss wurde im Jugendheim ein warmes Buffet gereicht. „Vernetzung und Zusammenarbeit werden künftig von zentraler Bedeutung sein. In der Pfarreiengemeinschaft Nahe/Heide/Westrich klappt das schon ganz gut“, sagte die Kiefer, die sich über das starke Interesse an der Veranstaltung freute. (bw)

Kalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2